VOM HUHN dIREKT FRISCH AUF DEN TISCH

Täglich werden die Eier aus den Hühnerställen von den Mitarbeitern des Hofs eingesammelt. Sie werden in Eierkartons verpackt und in einen zugelassenen Kühlraum (max. 12 °C) gestellt. Hier werden die Eier sicher und verantsortungsbewüsst gelagert, bis sie von Danæg abgeholt werden. Die Höfe werden. Die Höfe werden mindestens zweimal wöchentlich angefahren. Bevor der Fahrer von Danæg die Eier aus dem Kühlraum des Hofes holt, muss er einen sauberen Kittel, eine  Schutzhaube sowie desinfiziertes Schuhwerk anlegen.

KÜHLKETTE

Die Kühlkette ist eine besundere Methode bei Danæg, die sicherstellt, dass alle Eier auf dem gesamten Weg vom Hof bis in den Handel bei höchstens 12 °C gelagert werden. Die Abholung der Eier erfolgt mit Thermo-LKW von Danæg. So wird die hohe Qualität sichergestellt  und die „Kühlkette“ wird auf dem Transport zur Packstation von Danæg nicht unterbrochen.

Wir leisten uns diesen Luxus, weil wir der Meinung sind das man den Unterschied schmecken kann.

SORTIERUNG UND VERPACKUNG

In der Packstation werden stark verschmutzte oder beschädigte Eier aussortiert, um perfekte Eier für den Endverbraucher sicherzustellen. Die Sortierung erfolgt an Hightech-Anlagen. Die Eier werden zudem durchleuchtet, um sie auf Mängel im Inneren zu überprüfen. Mithilfe eines kleinen Mikrofons und leichten Schlägen wird festgestellt, ob die Eischale beschädigt ist. Ist dies der Fall, wird es aussortiert. 

Die Eier werden gewogen und nach vier verschiedenen Gewichtsklassen  sortiert: 

Danaeg_Aegstoerrelser_SMALL_500x500px.jpg

Unter 53 g

Danaeg_Aegstoerrelser_MEDIUM_500x500px.jpg

53 g und darüber, jedoch unter 63 g

Danaeg_Aegstoerrelser_LARGE_500x500px.jpg

63 g und darüber, jedoch unter 73 g

Danaeg_Aegstoerrelser_XLARGE_500x500px.jpg

73 g und darüber

RÜCKVERFOLGBARKEITSCODES

Hier den Code prüfen

Fakten rund ums Ei

500x500-ikon-2.jpg

Ein frisches Ei erkennt man nach dem Aufschlagen daran, dass es einen hohen gewölbten Dotter hat und das Eiweiß in zwei Schichten unterteilt ist: eine dicke Schicht, die eng am Dotter anliegt, und eine dünne Außenschicht.

500x500-ikon-1.jpg

Die Henne benötigt etwa 14 Stunden, um die Eierschale zu bilden, die aus mehreren Schichten besteht. Nur die äußere Schicht ist weiß oder braun.

500x500-ikon-5.jpg

Ihr Ei hat einen weißen „Fleck“? Das ist der „Keimfleck“, der das Eigelb an seinem Platz hält. Es handelt sich also nicht, wie viele glauben, um ein im Entstehen begriffenes Küken.

500x500-ikon-3.jpg

Ein sehr frisches gekochtes Ei lässt sich manchmal schwerer pellen. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ein frisch gelegtes Ei einen niedrigeren pH-Wert hat, der die Schalenhäute beeinflusst.

Danæg A/S Danægvej 1 DK-6070 Christiansfeld +45 73 26 16 00 danaeg@danaeg.dk

Die meisten Websites verwenden Cookies. Unsere stellt da keine Ausnahme dar. Die Cookies geben uns Aufschluss darüber, wie die Website genutzt wird. Dadurch können wir Ihnen beim Besuch unserer Website den größtmöglichen Nutzen bieten. Mehr über Cookies im Allgemeinen und die von uns verwendeten erfahren Sie hier. Indem Sie auf OK klicken, akzeptieren Sie unsere Cookies.